Support

Unsere Serviceleistungen

UNITEC bietet Ihnen im Rahmen eines Wartungsvertrages für einzelne Produkte oder eine individuelle Vereinbarung für ein Projekt:

  • Beratung
  • Service
  • Support
  • Online-Support
  • Neue Versionen
  • Schulung

Online-Support für Windows

 

Weitere Versionen von TeamViewer für andere Betriebssysteme

Bitte laden Sie die Version 14.x von TeamViewer direkt auf teamviewer.com:
Weitere Versionen von TeamViewer 14.x für andere Betriebssysteme

Solid Edge Hotline

Unsere Hotline ist für unsere Wartungskunden kostenlos. Kunden ohne Wartung wird selbstverständlich ebenfalls weitergeholfen. 

Unsere Hotline ist von 9:00 bis 16:00 Uhr von unseren Siemens Software, CAD und PLM Experten besetzt.

Tel: +49 (0) 6181 57043 - 44

E-Mail: [email protected]

Solid Edge FAQ

 

Worin unterscheidet sich SE 2021 von älteren Solid Edge Versionen?

  • Ab Solid Edge 2020 sind die Lizenzen nicht für ältere Solid Edge Versionen (ST4 – 2019) verwendbar (nicht Abwärtskompatibel)
  • Die Lizenzierung hat sich geändert
  • Mit dem Umstieg auf Solid Edge 2020, darf der bisherige Lizenzdongle nicht mehr weiter benutzt werden

Worauf muss ich in SE 2021 bezüglich der Installation und Lizenzierung achten?

Ab der Version 2020 führt Siemens einige technische Änderungen bei der Floating-Lizenzierung ein. Für die Lizenzierung wird weiterhin die Software FlexLM, die auch bisher bereits im Einsatz ist, verwendet. Ab SE 2020 muss allerdings der Lizenzdienst (SPLM LicenseServer) auf Ihrem Server zwingend neu installiert werden. Nun zur wesentlichen Änderung, der Dongle entfällt zukünftig und wird durch eine aus den Hardwarekomponenten des Rechners gebildete sog. Composite ID (CID) ersetzt. Dies trifft in gleichem Maße auch auf die vereinzelt verwendete MAC-ID der Netzwerkkarte zu. Unter Angabe der CID erhalten Sie von Siemens eine Floatinglizenzdatei, die auf diese bezogen ist und nur auf diesem Floatinglizenzserver verwendet werden kann (Für eine Nodelocked Lizenzdatei benötigen Sie die Composite2). Ein späterer Umzug des Lizenzdienstes auf einen anderen Server erfordert eine neue Lizenzdatei von Siemens für den betreffenden Rechner.

Wie ermittele ich die Composite ID und Composite 2?

Die Composite ID(Floating Lizenz) können Sie mit GetCID.exe ermitteln. Sie müssen die GetCID.exe auf dem Lizenzserver laufen lassen.

Beispiel:  Servername: SRV4     CID: B51A3F1FDBA3

Die Composite 2 (für Node locked Lizensierung) befindet sich in Lizenzdienstprogramm.

Wie kann ich die Lizenzdatei für SE2021 generieren

  1. Klicken Sie bitte auf die Composite ID
  2. Tragen Sie bitte die ermittelte CID und den Servernamen in die dazu vorgesehene Felder ein. (Achtung:  Bei falscher Angabe der CID und/oder Servernamen muss die Registrierung bei Siemens zurückgesetzt werden, deshalb empfehlen wir, die Daten zu kopieren und einzufügen, um Schreibfehler zu vermeiden.) 
  3. Klicken Sie auf "Submit"

Die Lizenzdatei befindet sich in der Regel im Download Ordner.  
Sie können auch nach der Registrierung der CID zurück auf die License Management-Seite gehen, dann auf "Passwords and License Files" klicken, wählen das Produkt und die Version, klicken dann auf Weiter und die Lizenz wird heruntergeladen.
Die Lizenzdatei auf den Lizenzserver (zB auf dem Desktop) kopieren.
Die Node-locked Lizenzierung ist gleichgeblieben. Sie müssen anstatt die CID die Composite 2 angeben.
 

Sie wollen mehr Erfahren oder haben Fragen?

Fragen Sie einen unserer Experten, die von 9:00 bis 16:00 Uhr für Sie erreichbar sind.

Tel: +49 (0) 6181 57043 - 0

Email: [email protected]

Kontakt aufnehmen